5. Juli 2021

Atempädagogik-Workshop mit Josefine Dripke.

Ab 1985 begann für Frau Dripke die dreijährige Ausbildungszeit am Ilse-Middendorf-Institut
zur Atempädagogin im “Erfahrbaren Atem”.

In der Teilnahme an weiteren Seminaren, in der eigenen Übung und durch die Weitergabe
vertieft sie diesen Weg seither weiter.

Atemarbeit nach Middenorf

Atem bedeutet Leben. Die Atemarbeit nach Ilse Middendorf eröffnet einen kontemplativen Übungsweg, auf das Leben in uns selbst zu lauschen
und uns der strömenden Kraft des Atems anzuvertrauen,

uns davon bewegen und beleben zu lassen, zur Ruhe zu kommen, Boden unter den Füßen zu spüren und ganz bei uns selbst anzukommen.
Somit sind Sie eingeladen, in liebevoller Achtsamkeit mit allem, was Sie gerade sind, sich selbst wahrzunehmen, im Vertrauen darauf,
dass der lebendige Atem das Leben immer wieder in Fluss bringt,
heilt und verwandelt.

Bitte bringt bequeme Kleidung und dicke Socken mit.

Vor lauter Lauschen und Staunen sei still,
du mein tieftiefes Leben;
dass du weißt, was der Wind  dir will,
eh noch die Birken beben.

 

Und wenn dir einmal das Schweigen sprach,
lass deine Sinne besiegen.
Jedem Hauch gib dich, gib nach,
er wird dich lieben und wiegen.

 

Und dann meine Seele sei weit, sei weit,
dass dir das Leben gelinge,
breite dich wie ein Federkleid
über die sinnenden Dinge.

 

Rainer Maria Rilke

 

Wir bitten um eine Anmeldung:

Telefon               0170 – 289 02 97
E-Mail                 mamma.campy@gmail.com

 

Zahlreiche Interessentinnen sind herzlich willkommen!